o-byte.com

Der Anschluss der Zukunft

Die Telekom macht Ernst: Bis 2018 sollen alle Telefonanschlüsse von ISDN auf IP (= Internet Protocol) umgestellt werden. Das bestätigte Telekom-Chef van Damme jetzt erneut auf einer Presseveranstaltung in Bonn. Wir fassen für Sie zusammen, welche Chancen und Risiken mit der Umstellung für Sie verbunden sind und geben Handlungsempfehlungen, damit Sie in Verbindung bleiben.

 

Gemeinsame Sprache für Festnetz & Mobilfunk

Rund 20 Millionen Festnetzanschlüsse verwaltet die Deutsche Telekom derzeit in Deutschland. Davon nutzen zum jetzigen Zeitpunkt drei Millionen Kunden bereits den IP-basierten Anschluss – bis 2018 soll die Komplettumstellung auf All-IP durchgeführt sein. Angaben der Telekom zu Folge sollen Festnetz und Mobilfunk durch die geplante Umstellung eine „gemeinsame Sprache“ sprechen. Für die Telekom bedeutet die Umstellung vor allem eine übersichtlichere Netzwerkinfrastruktur und dadurch weniger Kosten. Aber welche Auswirkungen hat die Umstellung konkret für Sie?

 

ISDN: Hohe Stabilität und Verlässlichkeit

Sie kennen das sicherlich auch: Gerade im geschäftlichen Bereich ist ISDN eine weit verbreitete und verlässliche Kommunikationstechnologie, die mit der Umstellung für Telekom-Kunden bis zum Jahr 2018 wegfallen wird. ISDN steht für viele Kunden für hohe Stabilität und ausgezeichnete Sprachqualität – gerade dann, wenn der Strom unerwartet ausfällt. Bei einem IP-Anschluss bedeutet ein Stromausfall, dass nicht mehr telefoniert werden kann, denn ohne Router funktioniert die Technologie nicht mehr. Bislang konnte der DSL-Router ohne die Telefoniefunktion ausgeschaltet werden, wenn das Internet nicht genutzt wurde – eingehende Anrufe gehen von nun an jedoch ins Leere.

 

 

Die Prognose: Aus für das „gallische Dorf“ 

Nichtsdestotrotz bestätigt Technik-Chef (CTO) Bruno Jacobfeuerborn dem „gallischen Dorf der ISDN-Freunde, die sich bislang erfolgreich der Umstellung auf All-IP widersetzen konnten“ das Ende. Denn die Umstellung auf All-IP bringe weitreichende Vorteile und neue Chancen mit sich.

 

Die Vorteile von All-IP im Überblick

  • VDSL-Anschlüsse mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s
  • Upload von bis zu 40 MBit/s
  • Zwei Telefonleitungen
  • Drei Rufnummern
  • Kostenlose Rufnummernsperre & viele weitere Funktionen ohne Aufpreis
  • Sehr gute Sprachqualität dank HD Voice

 

 

„Die geplante Umstellung der Telekom stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Wir unterstützen Sie dabei, dass Sie den Überblick nicht verlieren.“

-Oliver Baltz, Geschäftsführer o-byte GmbH & Co KG-

 

o-byte GmbH & Co KG: Von der Beratung bis zur Umsetzung

Das Team von der o-byte GmbH & Co. KG zeigt Ihnen nicht nur in Münster, was bei der Umstellung von ISDN auf IP-Telefonie zu berücksichtigen ist. Zudem zeigen wir Ihnen alternative Möglichkeiten im Bereich der Telekommunikation auf und finden für Sie die passende Lösung – garantiert.

Rufen Sie uns an.
Solange Sie noch können.

+49 (251) 590685-60
oder: vertrieb @ o-byte.com